IT-Beratung
Concept BR Logo

Private Clouds (IaaS)

Was sind Private Clouds?

Das Buzzword im IT-Sektor in diesem Jahr ist sicherlich "Cloud Computing". Für die meisten nicht IT-Spezialisten ist dabei meist nicht genau ersichtlich, was Cloud Computing eigentlich sein soll und wo die Vorteile liegen können. Zunächst möchten wir deshalb die grundsätzlichen Typen von Cloud-Computing kurz skizzieren bevor wir näher auf das Private Cloud Computing eingehen.
Man kann vorab festhalten, dass es sich bei Cloud Computing (auch "Everything is a Service" genannt) um IT als Dienstleistung dreht und hier schlicht verschiedenen Ebenen unterschieden werden:

  • Software as a Service (Saas): Die Software wird als Dienstleistung angesehen und kann ohne besondere Voraussetzungen (z.B. Installation auf dem PC) genutzt werden. Mehr dazu hier.

  • Platform as a Service (PaaS): Eine Plattform für den Ablauf von Programmen wird geschaffen, welche dann als Dienst genutzt werden kann. Ein Beispiel ist hier Microsoft Azure, welches ein komplettes Cloud-Betriebssystem darstellt. Mehr dazu hier.

  • Infrastructure as a Service (IaaS): Bei diesem Ansatz geht man noch weiter in die Tiefe und bietet Hardware z.B. Rechenzeit oder Speicherplatz als Dienstleistung an. Um die hier anzutreffende Möglichkeiten soll es nun nachfolgend gehen.

Infrastructure as a Service (IaaS) und Private Clouds

Infrastructure as a Service bedeutet für Sie als Concept-BR Kunden eine Loslösung von Ihrer Hardware. Wir erstellen aus Ihren Servern eine private Cloud, welche als eine Einheit angesehen werden kann. Physisch besitzen Sie weiterhin mehrere Server mit wahrscheinlich verschiedenster Leistungsfähigkeit. Die Private Cloud schafft daraus jedoch ein virtuelles System welches sich über alle bestehenden Server erstreckt. Dies hat zahlreiche Vorteile:

  • Bessere Skalierbarkeit und Flexibilität: Es kann frei neue Hardware hinzugefügt werden, welche damit die Leistungsfähigkeit der gesamten Private Cloud anhebt. Dabei können die Systeme völlig unterschiedlich ausgestaltet sein.

  • Bessere Ausfallsicherheit: Da sich die private Cloud auf mehrere Systeme aufteilt, ist sie auch so lange lauffähig, solange zumindest ein System arbeitet.

  • Bessere Verwaltbarkeit bzw. Integration: Durch die Reduktion der Systeme in eine Cloud ist der Verwaltungsaufwand deutlich geringer als für viele heterogene Systeme. Dies spart Zeit und damit Geld.

Wie Sie sehen hat die Virtualisierung von Hardware viele neue Möglichkeiten geschaffen, die nicht nur für Großunternehmen interessant und erschwinglich sind. Auch Firmen aus dem Mittelstand mit nur 2 Servern können bereits Ihre IT mit privaten Clouds stärken. Sprechen Sie uns doch einfach an, wir beraten Sie gerne und zeigen Ihre Möglichkeiten im Cloud Computing auf. Beachten Sie dabei auch unsere Dienstleistungen im Bereich der Softwareentwicklung.

Experte für Softwareentwicklung, IT Sicherheit und Online Marketing
Jürgen Riederer
Projektleiter Concept-BR, M.Sc. Wirtschaftsinformatik
Experte für Softwareentwicklung, IT Sicherheit
und Online Marketing
Sie haben noch Fragen?
Dann kontaktieren Sie uns unverbindlich.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!